Programm der Wasserschlosskonzerte 2017-18

Genießen Sie auch in dieser Konzertsaison junge, aufstrebende Musik-Talente an diesem atmosphärisch einmaligen Ort auf dem Wasserschloss Haus Marck. Das Programm bietet viele Facetten der klassischen Musik. Traditionelles und Neues, Unterhaltsames und Begeisterndes.

Weitere Informationen zu den Eintrittskarten, Abendkasse und zum Veranstalter

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sonntag, 26. November 2017, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Vlada Berashnaya | Violine
Dmitri Saladukha | Klavier
Nadzeya Karakulka | Zymbal

Diese Besetzung erstaunt und verspricht außergewöhnlichen Konzertgenuss! Insbesondere ungarische Komponisten wie Franz Liszt und Zoltán Kodály setzten die in unserer Region nur selten zu hörende Zymbal ein, um nahezu sphärische Klangfarben zu entwickeln. Das Trio um die junge Musikerin Nadegda Karakulka wartet im Wasserschloss mit einem kurzweiligen und spannenden Programm mit Werken von Bach über Tariverdiev und Piazzolla bis Brahms auf – ein wunderbares Erlebnis, nicht nur für Liebhaber musikalischer Kleinodien! Begleitet wird Karakulka im Rittersaal von der exzellenten Violinistin Vlada Berazhnaya, die unter anderem bei Zakhar Bron in Köln studierte. Die Weißrussin war bereits zweifach zu Gast auf Wasserschloss Haus Marck und gewann – wie ihre Mitspieler – etliche Preise bei nationalen und internationalen Konkurrenzen. Der ebenfalls aus Minsk stammende Pianist Dmitri Saladukha steht seinen Partnerinnen solistisch in nichts nach. So führten ihn hochklassige Konzertengagements vom Klavierfestival Ruhr bis in die renommiertesten Konzertsäle Europas.  

Johann Sebastian Bach - aus Konzert für zwei Violinen BWV 1043
Jean-Philippe Rameau - Suite en la Gavotte et six Doubles
Johannes Brahms - Ungarischer Tanz Nr. 2 und Nr. 17
Peter Tschaikowsky - aus "Die Jahreszeiten"
Mikael Tariverdiev - Nocturne
George Gershwin - aus "Porgy and Bess“
William Kroll - Banjo and Fiddle Pablo de Sarasate, Navarra op. 33
Astor Piazzolla - aus "Histoire du Tango"

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Freitag, 15. Dezember 2017, 19.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Lotte Nuria Adler | Mandoline

Selbstbewusst und bezaubernd unaffektiert zieht Lotte Nuria Adler das Publikum vom ersten Saitenklang an in ihren Bann!  

Da verwundert es nicht, dass die erst 19jährige Studentin der Musikhochschule Köln vielfach bei nationalen und internationalen Wettbewerben auch mit dem Publikumspreis geehrt wurde. Ihre technische Brillanz überzeugt vollumfänglich: Lotte Nuria Adler ist mehrfache Gewinnerin des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert und wurde als jüngste Teilnehmerin Preisträgerin des ,,International Mandolin Competition“ in Luxemburg sowie beim entsprechenden deutschen Pendant in Schweinfurt.   Für das Konzert im Rittersaal auf Wasserschloss Haus Marck hat Lotte Nuria Adler ein Programm gestaltet, welches den Titel „Mandoline solo – Virtuos durch die Jahrhunderte“ trägt.    

Gabriele Leone - ,,Lʼavez vous vu mon bien aimé“
Carlo Domeniconi - aus 12 Préludes für Mandoline solo
Raffaele Calace - Preludio V op. 74
Johann Sebastian Bach - Sonate Nr. 1 g-Moll, BWV 1001
Juan Carlos Muñoz - Estampes
Filippo Sauli - Partita 1 für Barockmandoline solo
Carl Friedrich Abel - Suite d-Moll
Yasuo Kuwahara - A Gleam in Winter
Johann Sebastian Bach - Partita 1 h-Moll, BWV 1002
Raffaele Calace - Gran Preludio op. 157
Vittorio Monti - Czardas

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Samstag, 16. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Nina Gurol | Klavier

Welch Programm! Die raffinierte Zusammenstellung der von ihr aufgeführten Werke ist charakteristisch für Nina Gurol. Bei der sorgfältigen Auswahl profitiert die junge Pianistin von ihrer umfangreichen pianistischen Erfahrung und ihren vielseitig angelegten Interessen.   Nina Gurol, Studentin der Musikhochschule Köln, besuchte parallel die Klasse von Prof. Mario Coppola am Bonporti Conservatorio di Musica in Italien. Sie ist gefragter Gast bei renommierten Festivals wie dem Klavierfestival Ruhr, dem ACHT BRÜCKEN Festival Köln und beim Bachfest Leipzig und spielte vielfach in Europas bedeutenden Konzertsälen. Für das Konzert in Tecklenburg nimmt sie sich hochspannender Werke an, die selten im Konzertbetrieb gespielt werden: Janáčeks zweisätzige Sonate 1. X. 1905 „Von der Straße“ sowie die kecke Etüde Nr. 16 des Düsseldorfer Tonsatz-Professors Frank Zabel.  

Ludwig van Beethoven - Sonate Nr. 11 op. 22
Claude Debussy - Images livre II
Frank Zabel - Etüde Nr. 16
Leoš Janáček - Sonate 1. X. 1905 „Von der Straße“
Frédéric Chopin - Fantasie op. 49 f-Moll, Polonaise-Fantasie op. 61

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag, 17. Dezember 2017, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Mariachristina Buono | Klavier

Mariacristina Buono zählt zu den vielversprechenden Pianistinnen der jüngeren italienischen Generation. Ihr Talent wurde im Alter von fünf Jahren von der Musikerin Alba Rosa Scattaglia entdeckt, so studierte Buono bereits als Neunjährige am Niccolo Piccinni Konservatorium in Bari. Nachdem sie 2009, im Alter von 17 Jahren, das Studium in Bari mit Bestnote beendete, wurde sie in zwei der bedeutendsten Klavierschulen Italiens aufgenommen: der Solistenklasse von Benedetto Lupo am Konservatorium “Nino Rota” in Monopoli und der internationalen Klavierakademie Imola, wo sie bei Franco Scala und Enrico Pace studierte. Seit 2015 lebt sie in Deutschland und setzt ihre Studien an der Musikhochschule Köln in der Klasse von Fabio Bidini fort. Vor allem der Komponist Robert Schumann nimmt im künstlerischen Schaffen von Mariacristina Buono eine besondere Rolle ein und ist fester Bestandteil ihrer Konzertprogramme.  

Johannes Brahms            Variationen über ein eigenes Thema
Ludwig van Beethoven    “Mondschein”-Sonate
Felix Mendelssohn           Fantasie für Klavier op. 28
Robert Schumann            Klaviersonate op. 11

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag, 25. März 2018, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Emily Anine Wittbrodt | Violoncello
Eugenio Catone | Klavier

Ein Duo, welches neue Wege geht und sich was traut! Mit einem eindrucksvollen Programm debütieren die 23-jährige Cellistin Emily Anine Wittbrodt und der Pianist Eugenio Catone auf Wasserschloss Haus Marck. Die in Bonn geborene Emily Wittbrodt erhielt ihren ersten Unterricht im Alter von 5 Jahren bei Christian Brunnert und Barbara Varsanyi. 2010 wechselte sie zu Professor Gotthard Popp an die Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf und 2012 an die Folkwang Universität der Künste zu Alexander Hülshoff und Laurentiu Sbarcea. Ein Auslandsemester führte sie zu Hannu Kiiski und Marko Ylönen an die Sibelius Akademie nach Helsinki. Parallel nahm sie sowohl Gesangs- als auch Klavierstunden. Mit Eugenio Catone, der 1986 in Neapel geboren wurde, spielt sie seit 2016 zusammen. Seine Studien führten ihn von Salerno über Florenz bis an das Sweelink Konservatorium nach Amsterdam. Etliche Konzerttourneen quer durch Europa und der Gewinn zahlreicher Preise säumen seine Karriere. Mittlerweile hat er 3 Solo-CDs eingespielt.  

Iannis Xenakis - „Kottos“ für Violoncello solo
Sergej Rachmaninov - Sonate in g-Moll, op. 19
Alfred Schnittke - Sonate für Violoncello und Klavier
Ludwig van Beethoven - Sonate in D-Dur, op. 102 Nr. 2

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN.

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag, 15. April 2018, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Konstantin Reinfeld | Mundharmonika
Benyamin Nuss | Klavier

Musik hat für Konstantin Reinfeld seit frühester Kindheit eine magische Anziehung: Mit vier Jahren begann er selbst am Klavier zu improvisieren, dann lernte er auf eigenen Wunsch Klarinette. Doch sein eigentliches Instrument fand er 2008, als er als 13-Jähriger „Das Supertalent“ Michael Hirte an der Mundharmonika erlebte, der die Fernsehshow mit der Darbietung von Evergreens gewann. Die Expressivität dieses Instruments steckte Konstantin Reinfeld an und ließ ihn nicht mehr los. Konstantin Reinfeld erlernte das Instrument autodidaktisch – das Internet half ihm dabei. Mittlerweile reicht sein Repertoire von Pop über Jazz bis hin zur Klassik. Denn musikalisch möchte er sich keineswegs nur auf die populäre Seite der Mundharmonika beschränken.  

J.S. Bach - Flötensonate g-Moll, BWV 1020
Alfredo da Rocha Viana Filho - Carinhoso
Trad. - Amazing Grace für Solo-Mundharmonika
John Barry - Body Heat
Béla Bartók - Rumänische Volkstänze
Andrzej Korzyński - Czlowiek z Zelaza
Johann S. Bach - Flötensonate Es-Dur BWV 1031
Benyamin Nuss - Bad Day
Joe Hisaishi - Howl’s Moving Castle
Chick Corea - 500 Miles High
Jacob Do Bandolim - Noites Cariocas

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag, 6. Mai 2018, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Emily Dilewsky | Sopran
Mirela Zhulali | Klavier

Voller Hingabe und Leidenschaft, voller Sehnsucht und Tiefe gestalten Emily Dilewski und Mirela Zhulali ihre ausdrucksstarken Programme. Als Tochter einer erfolgreichen Geigenspielerin wurden Emily Dilewsky Talent und Begeisterung für die Musik mit in die Wiege gelegt. Heute studiert sie an der Folkwang-Universität in Essen Musik und Gesang. Ihre Stimme geht unter die Haut, zugleich kräftig und feinsinnig zart. Im klassischen Liedgesang hat sie mit Mirela Zhulali die ideale Partnerin am Klavier gefunden. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Bachelorstudiums studiert diese ebenfalls an der Folkwang Universität der Künste im ersten Mastersemester Klavier bei Professor Till Engel.  

Alexander von Zemlinsky     
Walzergesänge op. 6

Edward Grieg                            
6 Gesänge op. 48

Franz Schubert                         
Ganymed
Kennst du das Land                                                         
Nur wer die Sehnsucht kennt                                                         
Der Zwerg

Johannes Brahms                    
Immer leiser wird mein Schlummer                                                         
Mädchenfluch
Wie Melodien Robert Schumann                   
Aus der Dichterliebe

Gabriel Fauré                            
Apres un reve

Sergej Rachmaninov              
Vocalise

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag, 3. Juni 2018, 18.00 Uhr

OPEN AIR IM SCHLOSSINNENHOF

Brasssonanz Blechbläserquintett

Kurzweilig, abwechslungsreich und mitreißend gestalten sich von je her die Darbietungen von Blechbläser Quintetten. Wenn aber – wie bei diesem herausragenden Ensemble - die Mitglieder zu den gefragtesten Nachwuchskräften in Deutschland zählen, ist auch die Qualität garantiert, die den Hörgenuss zur Extraklasse werden lässt. Die Bandbreite reicht dabei von Bach bis Blues und von Mambo bis Tango. Die Mitglieder sind Studenten und Absolventen deutscher Musikhochschulen aus Berlin, Detmold, Hamburg, Köln, Leipzig, Münster oder Stuttgart. Viele von Ihnen haben bereits Orchestererfahrung, denn diese jungen Wilden sind hochbegehrte Aspiranten auf zukünftige Solopositionen in den führenden deutschen Klangkörpern. Das Konzert im Innenhof des Wasserschlosses wird zu einem der Höhepunkte der Saison 17/18. Der Besuch ist nahezu Pflicht!  

Johann Schuster | Trompete
Julius Scholz | Trompete
Sebastian Steube | Horn
Niklas van der Ven | Posaune
Lukas Strieder | Tuba  

Richard Wagner              Tristan und Islode
Antonín Dvořák               Sinfonie Nr. 9, 2. Satz
Ferde Grofé                     Grand Canyon Suite
Michael Kamen                Quintet
Frank Sinatra                   My Way

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873