Programm der Wasserschlosskonzerte 2016-17

Genießen Sie auch in dieser Konzertsaison junge, aufstrebende Musik-Talente an diesem atmosphärisch einmaligen Ort auf dem Wasserschloss Haus Marck. Das Programm bietet viele Facetten der klassischen Musik. Traditionelles und Neues, Unterhaltsames und Begeisterndes.

Weitere Informationen zu den Eintrittskarten, Abendkasse und zum Veranstalter

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sonntag 26. März 2017, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Anna Maria Wünsch | Viola

Iva Jovanovic | Klavier

 

Ihr wunderbar beseeltes Spiel eröffnet Anna Maria Wünsch traumhafte Wege: So wurde der erst 21jährigen Meisterschülerin von Gareth Lubbe die ausgesprochene Ehre zuteil, als eine von Wenigen den Festakt zur 50 Jahr Feier des Bundeswettbewerbs „Jugend Musiziert“ im Konzerthaus Berlin solistisch mitgestalten zu dürfen. Weitere Ausrufungszeichen setzte Anna Maria Wünsch bei ihren Vorträgen u.a. im Rahmen des MDR-Musiksommers. Auf Haus Marck konzertiert die Bratschistin mit Duo-Partnerin Iva Jovanovic – die Pianistin ist dem Stammpublikum der Wasserschlosskonzerte in guter Erinnerung: Nachdem ihre letztjährigen Konzerte rasch ausverkauft waren, ist es umso erfreulicher, dass die junge Pianistin erneut, nun im Duo mit Anna Maria Wünsch, für ein Konzert auf Haus Marck gewonnen werden konnte.

 

Robert Schumann - Märchenbilder

Johann Sebastian Bach - 4. Suite für Cello solo

George Enescu - Konzertstück für Viola und Klavier

Max Reger - 1. Solosuite (1. Satz)

Franz Anton Hoffmeister - Konzert für Viola und Orchester, 1. Satz

Robert Schumann - Adagio und Allegro

Paul Hindemith - Sonate für Viola und Klavier, Op. 11/4

 

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag 23. April 2017, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Mircea Gogoncea | Gitarre

 

Mit seinen 25 Jahren ist Mircea Gogoncea nicht nur ein herausragender Gitarrist, seine Vita offenbart eine faszinierend vielseitige und begeisterungsfähige Persönlichkeit. Als Musiker konzertierte er über 350 Mal in Europa, Asien, Afrika und Amerika, darunter befanden sich live-Auftritte in staatlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten. Besondere internationale Anerkennung wurde seinem überwältigenden Spiel bei der Eröffnungsgala der Internationalen Filmfestspiele in Venedig zuteil. Zurzeit studiert Mircea Gogoncea bei Prof. Joaquín Clerch an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf und bei David Russell an der Royal Academy of Music in London.  

 

Mario Castelnuovo-Tedesco - aus 24 Caprichos de Goya Nr. 18

Johann Sebastian Bach - Präludium und Fuge aus BWV 998

Alexandre Tansman - Variationen über ein Thema von Skjriabin

Joaquín Clerch - Guitarresca Gredos San Diego

William Walton - aus Five Bagatelles Nr. 1, 3,

Benjamin Britten - Nocturnal after John Dowland

Enrique Granados - Ocho Valses Poeticos

Niccolò Paganini - aus 24 Capricci op. 1 Nr. 5: Agitato

 

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag 7. Mai 2017, 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Elena Harsányi | Sopran

Toni Ming Geiger | Klavier

 

Seit Jahrhunderten sind die Texte berühmter Dichter die Grundlage für Komponisten, die die Stimmung und die Sehnsucht in und zwischen den Zeilen in den Zauber der Musik übersetzen. Auch wenn die Sprache sich wandelt, hat das, was das Herz berührt, über die Zeit hinaus Bestand. Wenn nun der gleiche Text von den Größten der Großen – in diesem Fall Schubert und Beethoven – musikalisch bearbeitet wurde und nacheinander erklingt, macht das Hinhören doppelt Spaß. Mit Elena Harsányi und Toni Ming Geiger begrüßen wir auf Haus Marck zwei Musiker, die auf höchstem Niveau die Schönheit und emotionale Tiefe des Liedgesangs darbieten. Die Sängerin Elena Harsányi studiert seit 2012 bei Ruth Ziesak an der Hochschule für Musik Saar, zuletzt war sie als Sœur Constance in Poulencs »Dialogues des Carmélites« am Saarländischen Staatstheaters zu erleben. Seine Studien führten Toni Ming Geiger zu Pavel Gililov, Michel Dalberto, Jacob Leuschner und nun Ulrich Eisenlohr an die Musikhochschulen von Köln und Paris.  

 

Ludwig van Beethoven

Wonne der Wehmut

Sehnsucht

Mit einem gemalten Band (v. Goethe)

 

Franz Schubert

Adelaide (v. Matthisson)

Ganymed

Schäfers Klagelied

Wanderers Nachtlied

Kennst du das Land (v. Goethe)

 

Ludwig van Beethoven

Kennst du das Land

Marmotte

Flohlied (v. Goethe)

Adelaide (v. Matthisson)

Das Blümchen Wunderhold (Bürger)

Der Wachtelschlag (Sauter)

Urians Reise um die Welt (Claudius)

 

Arnold Schönberg

Erwartung, Schenk mir Deinen goldenen Kamm/ Jesus bettelt

Erhebung (Dehmel)

Waldsonne (Johannes Schlaf)

 

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag 28. Mai 2017 17.00 Uhr

Open air im Schlossinnenhof

Hannover Hornquartett

 

Niccolo Passarotto

Barkin Sönmezer

Luc van den Hove

Piotr Nowara

 

Wenn sich - wie im Hannover Hornquartett - vier herausragende junge Blechbläser zusammenfinden, ist Gänsehaut beim Zuhören garantiert. Das Ensemble, welches seit 2013 aus Mitgliedern der Hornklasse von Prof. Markus Maskuniitty besteht, trat mehrfach bei Festivals auf, der NDR produzierte bereits zwei Aufnahmen mit diesen brillanten Musikern. Extra für das Konzert im Schlossinnenhof erarbeiten die Musiker ein Programm, das die Vielfalt des Waldhorns und dessen erstaunliches Volumen eindrucksvoll untermalt. Sie nehmen das Publikum mit auf eine Reise von konzertanter Hornmusik, über Opern- bis hin zu bewegender Filmmusik. Die Interpretationen sind ein Erlebnis, technisch anspruchsvoll und bewegend zugleich.

 

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873

Sonntag 25. Juni 2017 16.00 Uhr

Konzert im Rittersaal

Gnesins Duo

Vadim Baev | Akkordeon

Konstantin Zvyagiry | Klavier

 

Ein Feuerwerk der Extraklasse zündet das Gnesins Duo: Die beiden Ausnahmemusiker aus der berühmten gleichnamigen Musikakademie in Moskau spielen nicht nur mit blindem Verständnis seit Jahren miteinander, auch die Werke aus vier Jahrhunderten arrangieren sie mit viel Herzblut selbst. Voller Virtuosität und Hingabe reißen sie ihr Publikum mit, mal rhythmisch percussiv, mal traditionell und romantisch - mit einem Hauch Melancholie, der aus der Tiefe der russischen Seele spricht. Das Programm bietet eine spannende Auswahl interessanter und unterhaltsamer Arrangements quer durch die Musikgeschichte. Das Spiel dieser exzellenten Interpreten ist atemberaubend.

 

Wilhelm F. Bach - Konzert für zwei Klaviere

Igor Stravinsky - Sonate für zwei Klaviere

Darius Milhaude - Suite "Scaramouche"

Pjotr I. Tschaikowski - Suite "Nußknacker"

Astor Piazzolla - Grand-Tango

Edward Grieg - Suite 1, "Peer Gunt"

Camille Saint-Saens - "Danse Macabre"

 

Tickets zu 25,- € (ermäßigt 17,50 €) über Nordwest Ticket, Eventim, Tecklenburg Touristik, NOZ, WN

Die Tageskasse öffnet ca. eine Stunde, der Einlass erfolgt ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Reservierungen und Kartenversand unter tickets@wasserschlosskonzerte.de oder telefonisch 0541-40712873